KULinaTUR.2

Wunsch-Brunch

Der kleine Grinsverkehr und Böny B.
Musik & Theater-Impro am Frühstückstisch in der Reihe KULinaTUR im Höfle

die Speisekarte

die Speisekarte

Was gibt es Schöneres, als Wünsche erfüllt zu bekommen? Auf gleich dreifache Weise konnte dies beim Wunsch-Brunch im Höfle am Killesberg mit anspruchsvollsvollen Wünschen des Publikums geschehen.

Böny B. liess sich vom Publikum Musiktitel aus allen erdenklichen Branchen, Stilen und Kulturen nennen – und damit nicht genug: er zauberte sie an seinem Piano ineinander oder ließ Udo’s Sonderzug nach Pankow auf Wunsch z.B. als Tango erklingen.

Kulinarisch konnte jeder Gast aus den angebotenen kleinen Lekereien sein Wunsch-Frühstück zusammenstellen und anschließend bei einer frischen Ziegenkäsetarte mit Speck und Birnen gemächlich den Sonntag-Mittag einläuten.

Währenddessen – nicht zu vergessen: die theatralischen Wünsche an die Impro-Spieler vom Kleinen Grinsverkehr: Das Publikum bestimmte Hauptfigur oder Genre einer Szene und wurde staunend Zeuge, wie sich die verbalen Vorgaben zu dramatischen, skurilen oder gar grotesken Geschichten entwickelten, die – wie könnte es anders sein – oft weit über das hinausführten, was an den Wunsch ursprünglich geknüpft war.

Die Presse über KULinaTUR

Die Presse über KULinaTUR

Eines ist sicher: es war ein im wahrsten Sinne des Wortes “einzigartiger” theatralisch-musikalisch-kulinarischer Sonntag-Vormittag, auch wenn er aufgrund der frostigen Temparaturen von -18 Grad und trotz zauberhaft sonnendurchfluteter Eisblumendeko an den Höflesfenstern nicht ganz ausverkauft war. Die Presse hat trotzdem auf den Killesberg gefunden und war sichtlich angetan.

Wenn Sie zu weiteren Veranstaltungen von KULinaTUR im Höfle eingeladen werden wollen, schreiben Sie uns!

.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>